Maschinentechnik allgemein

Die Weiterbildung von Facharbeitern oder Gesellen zur "Staatlich geprüften Technikerin" bzw. zum "Staatlich geprüften Techniker" ist eine Aufstiegsfortbildung und setzt grundsätzlich praktische Erfahrung voraus.

Als gehobene Fachkraft sind Sie dann mehr als qualifizierter Mittler zwischen dem Ingenieur und dem Facharbeiter. Gesucht sind besonders Mitarbeiter, die z. B. Maschinen berechnen und konstruieren, am Computer mit einem CAD-Programm zeichnen, in der Fertigung planen, in der Arbeitsvorbereitung organisieren, in der Qualitätssicherung kontrollieren oder technisch komplizierte Anlagen warten können. Ebenso wichtig sind auch Fähigkeiten in der fachlich kompetenten Kundenberatung. Da Sie bereits Berufserfahrung und -praxis haben, sind Sie als Staatlich geprüfter Techniker in der Wirtschaft sehr gefragt.

Die Anforderungen in Industrie und Zulieferbetrieben haben sich in den letzten Jahren entscheidend verändert. Große Technologiefortschritte und der Strukturwandel in Industriebetrieben führen dazu, dass viele Hierarchiestufen wegfallen. Wettbewerbsdruck, Rationalisierungen und Umstrukturierungen stehen auf der Tagesordnung. Nur wer sich gezielt weiterbildet, kann jetzt profitieren und seine berufliche Zukunft aktiv mitgestalten.

Krisensichere Arbeitsplätze, interessante Tätigkeiten und verantwortungsvolle Aufgaben: Viele Techniker erreichen heute Positionen und Einkommen, die in der Vergangenheit nur den Ingenieuren vorbehalten waren. Durch diesen Lehrgang können Sie Führungspositionen in Betrieben übernehmen. Der Schlüssel zu Ihrem beruflichen Erfolg ist Ihr Technikerabschluss!

Wer ist online

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online